Koloniale Altstadt & Komplex »Mitad del Mundo« Mittagessen

Koloniale Altstadt & Komplex »Mitad del Mundo« Mittagessen

Die koloniale Altstadt von Quito ist eine der größten Amerikas und das erste UNESCO Weltkulturerbe.
Zu besuchen: Die gotische “Basilika del Voto Nacional“, das Platz der Unabhängigkeit, die Kathedrale, der Präsidentenpalast, der Erzbischofs und Städtischepalast.
Die alte Straße der sieben Kreuze bis die Jesuitenkirche von La Compañía de Jesús, die aus vulkanische Stein Aussenwand und das Innere aus Gold geabaut war.
Panoramische Aussicht von San Francisco Platz und Jungfrau von Panecillo. Etwa 18 km nördlich vom Stadtzentrum Quitos entfernt, liegt der Komplex »Mitad del Mundo« (Mitte der Welt) mit dem Äquatordenkmal auf dem Breitengrad 0°0’0”, dort wo die französische geodätische Mission im 18. Jahrhundert eine von drei Pyramiden als Markstein ihrer Erdberechnungen zur Bestimmung der Form der Erde errichtet hat. Das Denkmal befindet sich inmitten von Bauten, die der kolonialen Architektur nachempfunden sind, mit dem typischen zentralen Platz, einer Kirche und einer Stierkampfarena. Wir besuchen auch das Museum Intiñan, wo Sie die wissenschaftlichen Aspekte der Äquator-Position kennenlernen und einige diesbezügliche Experimente sehen können. Mittagessen lokale Restaurant.Die Compania Kiche, Panecillo und Die Ethnografische Museum Eintrittskarte inklusive.

 

Koloniale Altstadt & Komplex »Mitad del Mundo« Mittagessen